PROJEKTMANAGEMENT – Stitching Worlds

Was wäre, wenn die Elektronik aus Textiltechniken wie Stricken, Weben, Häkeln und Sticken hervorgegangen wäre? Im Untersuchen alternativer Methoden zur manufakturiellen Fertigung elektronischer Objekte verknüpft Stitching Worlds den Textil- mit dem Elektronikbereich. Das Buch führt Ergebnisse eines vierjährigen kunstbasierten Forschungsprojektes zusammen und macht unerwartete Potenziale genauso wie oftmals unterschätzte Kenntnisse und Fähigkeiten sichtbar. Auf diese Weise hinterfragt Stitching Worlds Perspektiven auf und Erwartungshaltungen gegenüber Technologie.

Aufbauend auf einer eingehenden Konzeptphase im Frühjahr 2017 zeichnete STUDIO 1f. für sämtliche organisatorische Belange des Publikationsprojektes verantwortlich. Im stetigen Zusammenspiel mit Herausgeberin Ebru Kurbak, die das mehrjährige Designforschungsprojekt Stitching Worlds an der Universität für angewandte Kunst Wien leitete, umspannte das Tätigkeitsfeld von STUDIO 1f. die Bereiche redaktionelles Management, Teamkoordination, Verlagsakquise, Sponsoring und letztlich die fotografische Dokumentation der Buchpräsentation im Rahmen der Abschlussausstellung im AIL – Angewandte Innovation Laboratory. Kurz: ein detailreiches Schnittmuster für ein Kunstbuchprojekt, das es im Zeitraum eines Jahres und unter Beteiligung eines internationalen Teams zu verwirklichen galt.

Auftraggeber: Stitching Worlds, gefördert vom Austrian Science Fund (FWF): AR 284-G21.
Consulting: N. Kıvılcım Yavuz
Projektmanagement: Matthias K. Heschl
Lektorat: Charlotte Eckler, Dream Coordination Office
Grafikdesign: Sebastian Hierner, Stephanie Koch, solo-ohne.com
Fotografie: Elodie Grethen
Druck: Grasl FairPrint
Verlag: Revolver Publishing
Jahr: 2017/2018

Weitere Projekte